schatten
  deutschpolnisch Logo
schatten
trans
 
 
trans BIOGAS-BETRIEBSKRAFTWERKE FÜR INDUSTRIEUNTERNEHMEN  
top
REHAU ENERGY SOLUTIONS GmbH
Dürerstr. 17, 08527 Plauen
Tel:  (+49) 3741 5505-10
Otto-Hahn-Straße 2, 95111 Rehau
bottom
top
Für weitere Informationen treten Sie
bitte jederzeit mit uns in Kontakt.
Zum Anfrageformular
bottom
top
Referenz I
Betriebskraftwerk 1400kW für lederverarbeitende Industrie
bottom
 
unternehmen   1 Biogasfermenter
2 Gasleitung
3 Blockheizkraftwerk (BHKW)
4 Wärmeversorgung
5 Stromeinspeisung
6 Notstromversorgung

 
Die Hauptelemente eines Biogas-Betriebskraftwerkes sind der Biogasfermenter und das Blockheizkraftwerk (BHKW). Das BHKW besteht aus einem Gasmotor, der einen Generator antreibt. Der vom Generator erzeugte Strom kann gegen attraktive, staatlich garantierte Vergütung (in Deutschland z.B. nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) in das öffentliche Netz eingespeist oder im eigenen Betrieb genutzt werden. Gleichzeitig kann das Betriebskraftwerk auch zur Notstromversorgung eingesetzt werden. Die Abwärme des Gasmotors kann zum Heizen oder als Prozesswärme genutzt werden. Mit einer Absorptions-Kältemaschine kann aus der Abwärme auch Prozesskälte hergestellt werden.

Folgende Betriebe profitieren von einer Biogasanlage:

1. Betriebe mit großen Mengen eigener Bioabfälle wie Lebensmittel verarbeitende Betriebe
2. Betriebe mit Zugang zu Bioabfällen aus dem Umland
3. Betriebe mit einem Strom- /Wärme- /Kältebedarf in einer Größenordnung
von 200 - 3000 kW für Heizen, Prozesswärme und Prozesskälte
4. Abfallanlagen für Biomüll

Dabei können je nach Anlagengröße jährlich 5.000-50.000 t Bioabfälle entsorgt werden.

unternehmen  
Zeitweises Einspeisen in das eigene
Betriebsnetz, um teure Strombedarfsspitzen
zu vermeiden


trans   Einspeisung in das eigene Netz
trans
trans   Einspeisung in den öffentlichen Betrieb

Leistungsklassen

REHAU ENERGY SOLUTIONS GmbH bietet Betriebskraftwerke mit einer elektrischen Leistung von ca. 200 kW bis zu mehreren MW. Die nutzbare Abwärme ist in der Regel etwas größer als die elektrische Leistung  und ist etwa zur Hälfte bei 90 °C und bei 140 °C verfügbar. Wenn mit der Abwärme eine Absorptionskältemaschine betrieben wird, beträgt deren Kälteleistung ca 70% der thermischen Antriebsleistung.
 
 
HomeKontaktImpressum